Ohne Achtsamkeit beachte ich alles, Robert walser und die bildende kunst
EAN13
9783716517963
ISBN
978-3-7165-1796-3
Éditeur
Benteli
Date de publication
Collection
BENTELI
Nombre de pages
171
Dimensions
27 x 21 x 1,5 cm
Poids
818 g
Langue
multilingue
Fiches UNIMARC
S'identifier

Ohne Achtsamkeit beachte ich alles

Robert walser und die bildende kunst

Édité par , ,

Benteli

Benteli

38.00
Arts in dialogueRobert Walser (1878-1956) is considered one of the most important writers of the modern age. His extensive work and life as an outsider have not just fascinated readers and writers all over the world but have increasingly captured the imagination of visual artists, demonstrating his inspiring force and the great variety of works it has given rise to.He was strongly influenced by the art of his age, which reflects the same early 20th-century conflicts between the city and country and between tradition and modernism that are movingly described in his texts. This publication brings together historical and contemporary pictorial worlds in a way that yields new perspectives on different aspects of Robert Walser and his work.Die Künste im Dialog mit dem Schriftsteller Robert WalserRobert Walser (1878-1956) gilt als einer der wichtigsten Autoren der literarischen Moderne. Sein umfangreiches Werk, aber auch sein Leben als Aussenseiter faszinieren nicht nur Leser und Schriftsteller in aller Welt, sondern zunehmend auch bildende Künstler. Die aktuellen Positionen von Thomas Hirschhorn, Markus Raetz, Thomas Schütte, Rosemarie Trockel, Mark Wallinger und anderen zeigen Walsers inspiratorische Kraft und die Vielfalt der daraus entspringenden Werke. Robert Walser seinerseits war von der Kunst seiner Zeit stark beeinflusst. Sie spiegelt die Konflikte des frühen 20. Jahrhunderts zwischen Stadt und Land und zwischenTradition und Moderne, die in Walsers Schreiben eine bewegende Darstellung erfahren.Die Ausstellung im Aargauer Kunsthaus und der begleitende Katalog verbinden die historischen und die zeitgenössischen Bildwelten zu einem Spannungsfeld, das Robert Walser in ganz neuen Zusammenhängen zur Geltung bringt.
S'identifier pour envoyer des commentaires.

Autres contributions de...

Plus d'informations sur Madeleine Schuppli